Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

05Mrz2009

Eklat bei der Verwaltungsratswahl

von ufafo.ms in Allgemeines

Pressemeldung des unabhängigen Fachschaften Forums (uFaFo)

Eklat bei der Verwaltungsratswahl

logo_studentenwerk1Am Montag, den 2. März 2009, wählte das Studierendenparlament der Uni die studentischen Vertreter für den Verwaltungsrat des Studentenwerkes. Trotz miesester Bilanz der bisherigen Amtsinhaber wurden erneut die Mitglieder von Juso-Hochschulgruppe und RCDS gewählt.

„Die Amtszeit von Thorsten Dikmann (Juso-HSG) endete mit der höchsten Sozialbeitragserhöhung in der Geschichte des Studentenwerkes und einem zerrütteten Verhältnis zu den Fachschaften,“ bilanziert Olaf Götze vom unabhängigen Fachschaften Forum (uFaFo). „Die durch Intransparenz und mangelhafte Arbeit gekennzeichnete Amtszeit der KandidatInnen wird nun in die zweite Runde gehen.“

Am 1. März erfuhren die Studierenden spätestens an der Mensakasse…

… dass vorbei an allen studentischen Gremien auch die Essenspreise erhöht wurden. Eine Information, geschweige denn Beratung mit AStA und Studierendenparlament hatte es von beiden studentischen Vertretern des Verwaltungsrat nicht gegeben.

„Stefan Roth (RCDS) wurde trotz seiner Untätigkeit erneut in das Amt gewählt,“ so Astrid Sauermann. „Und das, so zeigt es das Abstimmungsergebnis, mit der Stimme eines Mitglieds der Juso-Hochschulgruppe.“

Vor der Abstimmung hatte die Juso-Hochschulgruppe die geheime Abstimmung im Parlament beantragt. Das, als Feuerwehr in alle möglichen Ämter gesetzte, Mitglied der Juso-Hochschulgruppe Andre Schnepper, fand jedoch auch in den eigenen Reihen nicht die volle Unterstützung. Doch statt den von der AStA-Koalition favorisierten Sven Fritsch (uFaFo) in das Amt des Verwaltungsrates zu entsenden, entfiel die abtrünnige Stimme auf den RCDS.

Das Abstimmungsergebnis fiel wie folgt aus:

Andre Schnepper 9 Stimmen (bei 10 Juso-HSG-Stimmen)

Stefan Roth 8 Stimmen (bei 5 RCDS, 1 LSI-Stimme, 1 US-Stimme)

Sven Fritsch 7 Stimmen (uFaFo, Uni-GAL und DIL)

3 Kommentare zu Eklat bei der Verwaltungsratswahl

Ich

6. März 2009 um 21:17 Uhr

Wirklich, eine sehr geheime Wahl, wenn man sämtliche Stimmen nach Listen benennen kann! Es lebe die geheime Wahl!

jochen

7. März 2009 um 22:34 Uhr

das sp hat 31 sitze, 24 mitglieder waren anwesend und wer wen wählt, kann man sich denken. was spricht also dagegen, das hier zu veröffentlichen?

Olaf

8. März 2009 um 12:34 Uhr

Die Wahl war geheim, deshalb ist nicht bekannt, wer der abtrünnige Juso-HSG Mensch war und er kann jederzeit wiedergewählt werden. Was will man mehr?

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare