Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

10Jun2010

LHG und RCDS blamieren sich mit Beleidigungen gegen Bildungsstreiker

von ufafo.ms in Bildungsproteste

Die Bundesverbände der Liberale Hochschulgruppe (LHG) und des Rings Christlich Demokratischer Studenten (RCDS) haben sich mit Beleidigungen gegen die Aktiven des Bundesweiten Bildungsstreiks erneut blamiert. „Was die vom Stapel lassen, zeugt von Unkenntnis und Ignoranz“, sagt Jörg Rostek, Parlamentarier des unabhängigen Fachschaften Forums.

Unterstellungen und Beleidigungen

Die Hochschulliberalen und der CDU-Ableger, RCDS, haben wie schon im vergangenen Jahr in Pressemitteilungen vor Gewalttaten der Bildungsstreik-Aktiven auf Demonstrationen gewarnt. Die Bildungsstreikenden haben diese abermals eines besseren belehrt. Die Demonstrationen blieben friedlich und erreichten viele Menschen.

Auch im Studierendenparlament der Universität Münster kommt es zwischen uFaFo, RCDS und LSI bezüglich des Bildungsstreiks regelmäßig zu Reibereien und wahren Redeschlachten. Es ist vorgekommen, dass ein Parlamentarier der LSI einem Aktiven des Bildungsstreik-Bündnisses in Münster, der im Parlament finanzielle Unterstützung beantragte, vorgeworfen hat, er würden sich „persönlich“ an Geldern der Studierendenschaft „bereichern“ wollen.

„Nur zu dumm, dass dies der Fachschaftenreferent war“, so Rostek, und ergänzt: „Wenn die LHG behaupte, die Aktiven des Bildungsstreiks würden sich mit Hochschulpolitik nicht auskennen, sollte sie sich diese mal die Bündnisse und deren Mitglieder genauer anschauen anstatt Ressentiments und Vorurteile zu schüren.“

Bildungsstreiker trauen sich was

Von „linksautonomen Trittbrettfahrern“, wie die LHG im Vorfeld des gestrigen Bildungsstreiks in einer Pressemitteilung schrieb, kann keine Rede sein, sondern eher von verantwortungsvollen jungen Menschen, denen Schul- und Hochschulbildung eine Herzenssache ist. Die Bildungsstreikenden trauen sich was und leisten mehr als die Meckerer, die nur reden und die Situation in der Hoffnung, sie würden schon unbeschadet einen Abschluss schaffen, ertragen. Das uFaFo fordert LHG und RCDS auf, zukünftig von unbegründeten Anschuldigungen Abstand zu nehmen.

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare