Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

05Sep2010

Gegen die Steinigung von Frauen im Iran und überall!

von ufafo.ms in Menschenrechte

Weltweit haben bereits mehr als eine halbe Million Menschen die Petition gegen die Steinigung der Iranerin Sakineh Ashtiani unterschrieben oder sind auf die Straße gegangen. Und es werden mehr. Um auch von Münster aus gegen die Todesstrafe durch Steinigung ein Zeichen zu setzen, haben Mitglieder des uFaFo vergangene Woche am Aasee, in der Innenstadt und auf öffentlichen Veranstaltungen Unterschriften für die Rettung der 43-jährigen Iranerin Sakineh gesammelt. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Münsters, darunter auch eine Bundestagsabgeordnete, viele Künstler und der Vorsitzende des Integrationsrates stellten sich mit ihrer Unterschrift hinter folgenden, von Amnesty International empfohlenen Text:

Ich bin gegen Steinigung und fordere deshalb die iranische Regierung auf, dafür Sorge zu tragen, dass Sakineh Mohammadi Ashtiani nicht durch Steinigung oder auf andere Weise hingerichtet wird. Führen Sie eine umfassende Prüfung ihres Falls durch. Stoppen Sie die Steinigungen, schaffen Sie die Todesstrafe ab, verbieten Sie Prügelstrafen und hören Sie auf, Menschen, die Ehebruch begehen, zu kriminalisieren.

Die Unterschriftenlisten liegen im DGB-Haus, in der Frauenstraße 24 und im Grünen Zentrum in Münster aus. Die ausgefüllten Listen gehen direkt an Amnesty International. Helft auch ihr mit, Sakineh zu retten, unterscheibt die Petition oder sammelt selbst Unterschriften!

Hier sind Fotos zur Aktion:

 

 

Bezirksbürgermeister Peter Fischer-Baumeister

Straßenzeitungsverkäufer

Geschäftsführer der Kneipe Frauenstraße 24, Stefan Niehoff

Künstlerduo Jae Pas

Bibliothekarin der Stadtbibliothek

Sprecher des Kuhviertels, Thomas Goeken

Grüne Münster mit der Bundestagsabgeortneten Maria Klein-Schmeink (dritte v. re.)

DGB-Vorsitzender, Peter Mai

Referent für finanziell und kulturell benachteiligte Studierende des AStA der Uni Münster

8 Kommentare zu Gegen die Steinigung von Frauen im Iran und überall!

Dominik Bems

8. September 2010 um 09:06 Uhr

Ich unterschreibe gegen die Steinigung. Sie ist eine Strafe der iranischen Männerwelt gegen eine Frau, die selbst zum Opfer wurde. Wenn Frauen mit dem Tode bestraft werden, wenn sie ein offenes und selbstbewusstes Leben führen und wenn sie den Mut finden mänliche Täter anzuklagen, dann ist dies eine Katastrophe für eine Gesellschaft. Die Abschaffung der Steinigung ist ein zentraler Punkt auf dem Weg zu einem gerechteren iranischen Staat.

Wildschwein

8. September 2010 um 21:39 Uhr

Ja, es wird die iranische Justiz fürchterlich beeindrucken, wenn der Münsteraner DGB zusammen mit AI eine Unterschriftenliste abliefert. Vielleicht sollte man diese Methode dem libyschen Diktator Gaddafi vorschlagen, um seine zwei Agenten, die in Deutschland festsitzen, freizubekommen. Er legt einfach ein paar Unterschriftenlisten in Tripolis aus und schickt die hinterher der Bundesanwaltschaft. Das ist auch einfacher durchzuführen als die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu beenden. Hätte ihm das nur jemand gesagt, bevor er sich mit der Schweiz so überworfen hat…

Achja, an Dominik Bens: Einen gerechteren iranischen Staat herzustellen ist doch schon längere Zeit in Planung. Jetzt, wo die US-Soldaten aus dem Irak abgezogen sind, dürften wieder genug Kapazitäten frei sein, um Achmadinedschad & Co. abzusetzen. Ist auch zur Prävention von Nuklearwaffen hilfreich.

ufafomuenster

9. September 2010 um 17:23 Uhr

Der Iran hat die Vollstreckung des Steinigungsurteils aufgeschoben!

Der Spiegel berichtet
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,716457,00.html

Und der Druck wächst. Die EU hat eine Resolution gegen die Steinigung verabschiedet.
http://www.welt.de/die-welt/politik/article9493013/EU-Resolution-gegen-Steinigung-im-Iran.html

ufafomuenster

10. September 2010 um 12:00 Uhr

Wo ist der breite, entschlossene Aufstand quer durch die muslimische Welt gegen den Missbrauch des Islam? Kommentar von Edith Schlaffer
http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/593511/index.do

Jörg

22. September 2010 um 19:32 Uhr

Aktuelle Artikel zum Thema:

fr-online: 24 Sechstklässler einer Gesamtschule in Ober-Ramstadt schreiben Protestbriefe gegen die drohende Steinigung der Iranerin Sakineh Mohammadi Aschtiani.
http://www.fr-online.de/rhein-main/-ich-fordere–lasst-sie-frei–/-/1472796/4654402/-/index.html

fr-online: „Die Isolierung der USA nimmt zu“
http://www.fr-online.de/politik/-die-isolierung-der-usa-nimmt-zu-/-/1472596/4665214/-/index.html

Wer im Glashaus sitzt…
http://www.20min.ch/news/ausland/story/Wer-im-Glashaus-sitzt—-29201496

Wildschwein

29. September 2010 um 02:00 Uhr

Die folgende Nachricht wird euch erfreuen: Die Dame wird nicht gesteinigt, sondern wahrscheinlich gehenkt.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Sakineh-wird-hingerichtet/story/12273957 .

Achja, warum seid ihr eigentlich, ausweislich der Überschrift, nur gegen die Steinigung von Frauen? Und von wem stammt eigentlich die naive Idee, man könne mit einer simplen Unterschrift die Dame „retten“? Und warum grinsen eure Unterschriftensammler so selbstgerecht? Betroffen zu gucken wäre doch wohl angebrachter – und medienwirksamer.

  Schnell Protestmails gegen Hinrichtung schreiben! by www.ufafo.ms

3. November 2010 um 16:43 Uhr

[…] “Gegen die Steinigung von Frauen im Iran und überall” […]

Gaby Golm

29. März 2011 um 22:45 Uhr

ich bin entsetzt! Es ist zwar nun schon eine Zeit her, jedoch geschieht das ja noch immer! Sind das MENSCHEN? Soll es das sein, was Gott will? Niemals!!! Es ist grausam und unmenschlich. Im übrigen nicht nur bei Frauen! Das kalte Entsetzen packt mich da!

Gaby

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare