Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

13Nov2010

Warum macht das uFaFo die StudiPC-Aktion?

von ufafo.ms in Freie Software, StudiPC-Sammelbestellung

Wir wurden gefragt, ob Dell uns eine Provision für die Durchführung der StudiPC-Aktion bezahle. Das ist natürlich nicht so, das uFaFo erhält keinerlei Vergünstigungen oder andere Vorteile. Die Preisnachlässe werden 100-prozentig an die Studierenden weitergereicht.

Wir sind auch nicht an einen Computerhersteller gebunden, sondern haben uns ganz bewusst für Dell entschieden, weil wir das Paket aus Produkten, Garantien und Rabatten für sehr attraktiv halten. Die Arbeit, die wir mit der Organisation und Durchführung der Sammelbestellung haben, ist Teil unseres ehrenamtlichen Engagements.

.

So funktioniert die StudiPC-Aktion:

Die StudiPC-Sammelbestellung bietet Studierenden der Uni Münster die Möglichkeit, Computer zu Konditionen zu erwerben, die ihnen ansonsten vorenthalten bleiben. Dabei geht es um die Geräteklasse (nur hochwertige Businesscomputer), die Garantie (dreijährige Garantie mit vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag) und den Preis (bis zu 54 Prozent Rabatt). So wollen wir sicherstellen, dass die Studierenden sich auf ihre Computer verlassen können, denn nichts ist ärgerlicher, als wenn während einer Hausarbeit plötzlich der Computer streikt und auf unbestimmte Zeit weggeschickt werden muss. Sollte ein StudiPC mal einen Defekt haben, genügt ein Anruf bei Dell und schon am nächsten Tag kommt der Techniker nach Hause und repariert das Gerät. Wir haben uns also gedacht, warum sollte soetwas nur Firmen und öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung stehen, und haben mit Dell diese Sammelbestellung vereinbart, wo wir Studierende zusammen als ein Großkunde auftreten. Die enormen Rabatte machen das Ganze auch für Studierende bezahlbar.

Ein zweiter wichtiger Punkt ist der Verzicht auf Windows. Das macht die Computer nicht nur billiger, sondern eröffnet uns die Möglichkeit, eine Alternative anzubieten. Für die Studierenden der Uni Münster haben wir mit WWUmint ein vollausgestattetes und fertig vorkonfiguriertes Betriebssystem auf Linux-Basis geschaffen, das perfekt auf den Studienalltag zugeschnitten ist und sogar schon die Programme zum wissenschaftlichen Rechnen wie SPSS und Mathematica enthält. Damit kann man seine Hausarbeiten schreiben, seine Literatur verwalten, E-Mails verschicken, chatten, websurfen, Musik hören, Filme anschauen u.s.w. WWUmint kann man ganz einfach ausprobieren, weil es direkt von der DVD läuft, und mit wenigen Schritten installieren. Mit jedem StudiPC-Computer wird eine WWUmint-DVD ausgeliefert.

Schon seit Jahren engagieren sich uFaFo-Mitglieder in der freien-Software-Initiative, dieses Engagement und ein emanzipatorischer Umgang mit unseren wissenschaftlichen Hilfsmitteln – also auch dem Computer – ist Teil unseres politischen Programms. Entsprechend stolz sind wir auf das, was wir in diesem Jahr geleistet haben.

Ganz im Sinne freier-Software-Traditionen verteilen wir WWUmint natürlich kostenlos.

.

StudiPC: Ein Teil des Ganzen

Das StudiPC-Projekt und WWUmint sind nur zwei von vielen Projekten und Aktionen, die wir im Rahmen der studentischen Interessenvertretung auf die Beine stellen und durchführen. Wir kämpfen gegen Studiengebühren und setzen uns für bessere Studienbedingungen ein, wir haben das NRW-Semesterticket eingeführt und bemühen uns um den Erhalt eines fairen Semestertickets, wir nehmen an Protesten teil und kämpfen für die Demokratisierung der Hochschulen und mehr Mitsprache der Studierenden, wir verbessern die Wohnsituation in den Wohnheimen und vieles mehr. Erfahre mehr über uns.

Jochen im RadioQ-Interview über das StudiPC-Projekt
(10.11.2010)

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare