Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

11Mrz2011

uFaFo antwortet auf CDU-Vorwurf des Nazivergleichs

von ufafo.ms in Frieden

Als Antwort auf die Vorwürfe der CDU auf die Resolution „Bundeswehr auf universitärem Gelände“ hat das unabhängige Fachschaftenforum (uFaFo) an den Kreisverband der CDU, sowie an den stellvertretenden Kreisvorsitzenden, Oliver Teuteberg, einen Brief verfasst, welcher nicht nur Missverständnisse aus dem Weg räumen, sondern auch die Intention der Resolution erläutern soll. Vor allem geht der Brief auf den Vorwurf des Nazivergleiches ein und macht eines klar: die Resolution wendet sich in keiner Weise gegen die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, sondern gegen eine Kooperation zwischen Militär und Hochschulen.

Sehr geehrte Damen und Herren des CDU-Kreisverbands Münster, sehr geehrter Herr Teuteberg,

mit großem Interesse haben wir Ihren Homepageeintrag/ Ihre Pressemitteilung mit dem Titel „Uni-Resolution zur Bundeswehr: SPD muss sich distanzieren“ gelesen. Da sich Ihr Text und Ihre politischen Äußerungen auf eine Resolution beziehen, die wir als uFaFo in das Parlament der Studierenden der Universität Münster eingebracht haben, möchten wir gerne mit den Missverständnissen aufräumen, die unseres Erachtens vorliegen. (Brief an die CDU Münster – in voller Länge als pdf-Datei)

Mediensammlung…

Quelle: Münstersche Zeitung am 03. März 2011

Quelle: Quelle: Münstersche Zeitung vom 11. März 2011

(Quelle: Münstersche Zeitung vom 15. März 2011)

1 Kommentar zu uFaFo antwortet auf CDU-Vorwurf des Nazivergleichs

  Zum neuen Militarismus – Markus Euskirchen, Autor des Buches “Militärrituale” im Interview by www.ufafo.ms

13. April 2011 um 00:03 Uhr

[…] Ende Februar hat das Studierendenparlament auf Antrag des uFaFo per Resolution an die Rektorin, den Senat und den Hochschulrat der Universität Münster appelliert, der Bundeswehr „in der Zukunft keine Räumlichkeiten und Plätze der Universität Münster mehr zur Verfügung zu stellen“. Ein Anlass hierfür stellt die Veranstaltung vom 30. Juni 2010 auf dem Schlossplatz dar, in der das Lufttransportkommando in Münster mit einer militaristischen Zeremonie gefeiert wurde. Das Studierendenparlament wies die Hochschulleitungsorgane darauf hin, dass eine Hochschule, welche der Bundeswehr erlaube, Militärrituale auf ihrem Gelände abzuhalten, sich selbst als Ort der Bildung und Wissenschaft und als dem Frieden verpflichtete Institution, in Frage stelle (siehe auch Mediensammlung). […]

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare