Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

08Jun2012

Demo gegen Kürzungen in der Lehre: Montag, 11.06.2012, 11 Uhr am Schlossplatz

von Micha in Bildungsproteste, Studienbedingungen

Nachdem wir die durch den Hochschulrat diktierten Kürzungen heftig kritisierten hat sich der AStA der Uni Münster der Kritik angeschlossen, eine Demo sowie eine Petition vorbereitet. Wir unterstützen diese und rufen euch hiermit dazu auf, mit an der Demo am 11.06.2012 teilzunehmen.
Die Forderungen der Petition sind:

  • Die ersatzlose Abschaffung der Hochschulräte, sodass Senatedie obersten Gremien staatlicher Hochschulen sind!
  • Die Einführung von paritätischen Besetzungen in allen universitären Gremien von der Fachbereichs- bis zur Senatsebene, d.h. gleiche Mitspracherechte für Studierende, Mitarbeiter und Professor_innen!
  • Eine Vollkostenfinanzierung der Hochschulen durch Bund und Länder!
  • Die Aufrechterhaltung aller Studiengänge an der Universität Münster!
  • Die Aufrechterhaltung des gesamten Mitarbeiterstabes in Verwaltung, Studienkoordination, Studienbegleitung und Lehre, einschließlich wissenschaftlichen, nichtwissenschaftlichen und studentischen Hilfskräften!

Kritisch anmerken müßen wir allerdings, dass die vier studentischen VertreterInnen (zwei JusoHSG, zwei parteilose) im Senat den Kürzungen zugestimmt haben*. Zudem hat „Trauern“ leider den Beigeschmack von „aufgeben“, wir lehnen daher den Begriff „Trauermarsch“ ab. Wir kämpfen lieber und hoffen, dass auch ihr zahlreich am Montag dabei seit.

* Ergänzung: Zwar konnte der Senat nicht direkt über die Kürzungen entscheiden, seine Zustimmung war jedoch erwünscht. Diese erfolgte mit dem „Beschluss zum Wirtschaftsplan 2012″, der einstimmig abgesegnet wurde.

4 Kommentare zu Demo gegen Kürzungen in der Lehre: Montag, 11.06.2012, 11 Uhr am Schlossplatz

kurt

8. Juni 2012 um 16:50 Uhr

sehr gut! zu viel Eigenlob finde manchmal lag-weichlich mehr Aufklärung wäre glaubwürdiger das ist doch eiinglich eure stärke. die jusos haben ja bei der Einführung der Studiengebühren den saldindst für das Rektorat gemacht die Zustimmung zu denn Kürzungen wundert mich also nicht zur Trauer wie heißt der Film noch mal es war ein mal

Micha

12. Juni 2012 um 09:43 Uhr

Hinweis

5. Juli 2012 um 03:19 Uhr

Ihr schreibt hier leider immer noch:
„Kritisch anmerken müßen wir allerdings, dass die vier studentischen VertreterInnen (zwei JusoHSG, zwei parteilose) im Senat den Kürzungen zugestimmt haben.“

Auf diese Behauptung fiel sogar ein Radio Q Moderator rein!!
Hören ab 3:40
http://soundcloud.com/radioq/campuszeit-03-07-2012-2

Gut, dass die Lüge von einem anderen Senator aufgeklärt wurde.

Wäre es nicht jetzt mal endlich an der Zeit, dass Senator Rostek den Fehler (die Lüge) zugibt??
Das wäre doch transparent, oder? Ihr könnt das doch nicht auf eurer HP weiter behaupten und im Radio wird der Herr Senator ganz kleinlaut 🙁

Bitte JETZT zurückrudern, bevor euch WAHLBETRUG unterstellt wird…

Olaf Götze

5. Juli 2012 um 03:59 Uhr

Es steht dort, weil es immer noch richtig ist. Die 4 SenatorInnen haben mit ihren JA für die Stellungnahme dem Haushalt und darin enthaltenen Kürzungsplänen zugestimmt.
Außerdem habt ihr hier nix zu fordern. Das ist die Homepage der Hochschulgruppe uFaFo. Hört bitte auf mit diesem Kindergarten!

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare