Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

29Nov2013

Rekord: Münster ist „Leerstandshochburg“ / 720 Leerstände gemeldet

von ufafo.ms in Wohnen

IMG_20131127_094158c

Einer von vielen leerstehenden Straßenzügen: Der Bentheimweg.

 

Die Initiative Leerstandsmelder in Münster meldet einen neuen Rekord von 720 Leerständen. Damit rückt Münster von allen Städten, in denen es einen Leerstandsmelder gibt, auf Platz 2 vor und ist Leerstandshochburg. Darüber steht nur noch Hamburg. Dabei gibt es den Leerstandsmelder in Münster erst seit März diesen Jahres. Mit Blick auf die morgige Demonstration gegen Wohnungsnotstand weisen die Initiatoren des Leerstandsmelders für Münster darauf hin, dass es nicht nur darum gehe, neuen Wohnraum zu schaffen, sondern vor allem auch darum, dass leerstehende Wohnungen schnell wieder bewohnt werden.

 Zahlreiche ehemalige Britenbehausungen

Insbesondere die zahlreichen ehemaligen Briten-Wohnungen, die von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) verwaltet und verkauft werden, stechen auf der Leerstandskarte ins Auge.

„Es ist beschämend, dass bei gleichzeitiger Wohnungsnot und fehlenden Unterkünften für Flüchtlinge straßenweise Wohnungen leerstehen. Hier besteht noch großer Handlungsbedarf“, sagt Micha Greif vom Leerstandsmelder Münster.

Zweckentfremdungssatzung bietet Perspektiven

Neue Perspektiven für den Leerstandsmelder in Münster bietet der Plan der Stadtverwaltung eine Zweckentfremdungsatzung für Münster zu erlassen, so dass leerstehende Wohnungen von den Eigentümerinnen und Eigentümern selbst gemeldet werden müssen. Jörg Rostek von der Leerstandsmelder Initiative skizziert, wie es dann mit dem Leerstandsmelder in Münster weitergehen könnte:

„Wenn die Stadt die Leerstände in Münster kennt, kann sie selbst den Leerstandsmelder weiterführen und stetig aktualisieren. Mit Hilfe einer extra dafür geschaffenen Stelle könnten leerstehende Gebäude an Interessierte vermittelt und so einer geeigneten Nutzung zugeführt werden. Dann würde die Anzahl der Leerstände auch sinken und Münster würde – je nach Nutzungsart, kulturell bereichert und gemütlicher“, ist sich Rostek sicher.

Die Initiative Leerstandsmelder Münster wird betrieben von der Mehr Demokratie-Hochschulgruppe und dem unabhängigen Fachschaftenforum (uFaFo).

1 Kommentar zu Rekord: Münster ist „Leerstandshochburg“ / 720 Leerstände gemeldet

Micha

2. Dezember 2013 um 15:42 Uhr

http://blmuenster.funpic.de/

Webseite zu den Britenhäusern mit:
– Kritik am Planungsstand
– Analyse des fairen Werts der Häuser
– Excel-Tabelle zur Ermittlung des Verkehrswerts von Immobilien

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare

Meistgelesen innerhalb der vergangenen 14 Tage

Wichtige Adressen:

  • Arbeiterkind.de Arbeiterkind.de Arbeiterkind.de
  • AStA Allgemeiner Studierenden- ausschuss der Uni Münster Allgemeiner Studierenden- ausschuss der Uni Münster
  • GHG-CampusOffice Arbeitsrechtliche Erstberatung Arbeitsrechtliche Erstberatung
  • Kritische JuristInnen Kritische JuristInnen Kritische JuristInnen
  • Nightline Studentisches Sorgentelefon Telefon-Nr. (0251) 8345400 (Mo-Fr,  21-1 Uhr) Studentisches Sorgentelefon Telefon-Nr. (0251) 8345400 (Mo-Fr, 21-1 Uhr)
  • RadioQ Campusradio UKW 90.9MHz Campusradio UKW 90.9MHz
  • Referat für finanziell und kulturell benachteiligte Studirende (FikuS) Das autonome AStA-Referat setzt sich für die Interessen von studierenden Arbeiterkindern ein und ist bundesweit das bisher einzige seiner Art.
  • Semesterspiegel Campuszeitung Campuszeitung
  • Studentenwerk Wohnheim, BAFöG, Mensa Wohnheim, BAFöG, Mensa
  • studienplatztausch.de Bundesweite Tauschbörse für Studienplätze Bundesweite Tauschbörse für Studienplätze
  • Universität Münster Universität Münster Universität Münster