Dranbleiben: Artikel Kommentare Abonnieren: Newsletter Kontaktieren: mail(at)ufafo(dot)ms Mitmachen: Plenum

20Dez2013

Porno Trojaner wird Realität / uFaFo nominiert Kanzlei U+C für Big Brother Awards

von ufafo.ms in Überwachung

bba-logo_b31

Was als April-Scherz einer kleinen Hochschulgruppe im vergangenen Jahr die Universität Münster aufschreckte und als Porno-Trojaner Berühmtheit erlangte, ist Realität geworden: Besucherinnen und Besucher von Pornoseiten bekommen Briefe an ihre Privatadresse geschickt und werden massenhaft abgemahnt. Die Kernfrage beim Aprilscherz des uFaFo und die Frage, die sich nun auch die Staatsanwalt Köln stellt, ist dieselbe: wie bekamen die Abmahner die IP-Adressen der Nutzerinnen und Nutzer?

„Mit unserem Aprilscherz haben wir in die Zukunft gesehen. Sie ist erschreckend schnell wahr geworden“, kommentiert Jörg Rostek vom uFaFo. „Wir hoffen, dass der RedTube-Skandal viele Menschen für das Thema Internetüberwachung sensibilisiert. Es muss den Leuten klar sein, dass ihre digitalen Klicks Konsequenzen in der realen Welt haben. Da gibt es keine Trennung mehr.“

Deshalb hat das uFaFo die abmahnende Kanzlei „U + C“ für den „Big Brother Award“ nominiert. Der „Big Brother Award“ ist ein Oscar für Datenkraken. In Deutschland wurde er ins Leben gerufen, um die öffentliche Diskussion um Privatsphäre und Datenschutz zu fördern – sie sollen missbräuchlichen Umgang mit Technik und Informationen zeigen. Weitere Nominierungen sind noch bis Ende des Jahres möglich.

Homepage des „Big Brother Awards“

Kommentieren

Herzlich willkommen


Du interessierst dich dafür, wie die Uni funktioniert und wie Studierende mitwirken? Du willst uns kennenlernen und erfahren, wie wir dich unterstützen können? Vielleicht willst du sogar selbst eigene Projekte realisieren?
Dann melde dich bei uns mail(at)ufafo(dot)ms
Oder komm zu unseren offenen uFaFo-Treffen

Wir sind…

eine unabhängige Initiativgruppe von Studierenden verschiedener Fächer & Watchblog. Erfahre mehr über uns.

Literatur 22

Der vergnügliche (Vor-)Lese- abend am 22. jedes Monats.
Nächster Termin: Mittwoch 22. Januar 2014, ab 19:00 Uhr im Club Courage.

Der Leerstandsmelder für Münster

Drogenlegalisierung

Wahlbetrug der Juso-HSG

Protest

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Unterwegs mit Bus und Bahn in Münster und NRW

Bildungsstreik Münster - Freie Fahrt für Bildung!

Lesenswert

Zehn Bücher, die Sie statt Sarrazins Buch lesen sollten

Lobbying konkret

Kauf den Rüttgers

Alle Themen:

Neuste Kommentare

Meistgelesen innerhalb der vergangenen 14 Tage

Wichtige Adressen:

  • Arbeiterkind.de Arbeiterkind.de Arbeiterkind.de
  • AStA Allgemeiner Studierenden- ausschuss der Uni Münster Allgemeiner Studierenden- ausschuss der Uni Münster
  • GHG-CampusOffice Arbeitsrechtliche Erstberatung Arbeitsrechtliche Erstberatung
  • Kritische JuristInnen Kritische JuristInnen Kritische JuristInnen
  • Nightline Studentisches Sorgentelefon Telefon-Nr. (0251) 8345400 (Mo-Fr,  21-1 Uhr) Studentisches Sorgentelefon Telefon-Nr. (0251) 8345400 (Mo-Fr, 21-1 Uhr)
  • RadioQ Campusradio UKW 90.9MHz Campusradio UKW 90.9MHz
  • Referat für finanziell und kulturell benachteiligte Studirende (FikuS) Das autonome AStA-Referat setzt sich für die Interessen von studierenden Arbeiterkindern ein und ist bundesweit das bisher einzige seiner Art.
  • Semesterspiegel Campuszeitung Campuszeitung
  • Studentenwerk Wohnheim, BAFöG, Mensa Wohnheim, BAFöG, Mensa
  • studienplatztausch.de Bundesweite Tauschbörse für Studienplätze Bundesweite Tauschbörse für Studienplätze
  • Universität Münster Universität Münster Universität Münster